Happiness is: Making faces!
Home Gästebuch Archiv Kontakt
Schock Eintrag! Und nebenbei ein paar Fotos und Videos!


Ja, am Samstag hätte mich meine Gastmutter beinahe rausgeworfen

Kein Witz...

 

Ich fass mich Kurz:

Vor 3 Wochen hatten wir ein AuPair-Meeting. Dort habe ich mit meiner Koordinatorin über mein Jahr geredet und ich hab ihr gesagt was hier so abgeht in der Familie. Ich hatte ihr dann aber nachdem ich alles Negative gesagt hatte, auch alles Positive gesagt! Mir gings ja hier durchweg gut!

Dann am Wochenende ist es passiert. Meine Koordinatorin schreibt meiner Gastmutter, ohne mein Wissen, eine E-Mail:

"Marko is very fond of your family, as you know ,but shared concerns
with me about occasional outbursts exhibited by both kids during his stay.  Since there was physical as well as verbal aggression shown,it's important that Diego feel comfortable
in handling these."

(--> Marko mag eure Familie sehr, wie du weißt, jedoch hat er mir gegenüber seine Sorgen über die gelegentlichen Ausraster beider Kinder während seiner Zeit geäußert. Da physische sowie verbale Aggressionen passierten, ist es wichtig, dass Diego - das neue AuPair - sich damit wohlfühlt diese zu handhaben.)

 

Da kann man sich ja wohl vorstellen wie ich mich gefühlt habe! Ich habe sofort Jeff angerufen, als ich von der E-Mail erfahren habe und ihn gefragt was Erin dazu gesagt hat. Er meinte, dass sie bis 18 Uhr geschlafen hat und sehr, sehr, sehr schlecht drauf war sowie nur am rumtelefonieren war! Ich bin natürlich sofort nach Hause gegangen und habe mit ihr geredet und ihr alles erklärt! Daraufhin war alles ganz okay!

Am nächsten Tag hat meine Koordinatorin jedoch noch weiteren Stress gemacht und mich angerufen und ausgefragt etc. Am Montag dann ruft mich Erin in die Küche und sagt, sie wolle die Wahrheit wissen und ruft die Koordinatorin an und stellt den Lautsprecher an. Ohje... dacht ich mir... wenn jetzt rauskommt, was ich der alles erzählt habe, dann bin ich echt am (VERZEIHUNG) Arsch! Glücklicherweise hat meine Koordinatorin zum ersten mal Schlau gehandelt und alles auf sich und ein Missverständnis geschoben und mich total rausgelassen! Erin war durchweg sehr fies und unwirsch! Dann hat sie der Koordinatorin gesagt, dass sie meine Sachen packen wollte und mich rausschmeißen wollte. Sie hatte sogar einen Babysitter für die nächste Woche engagiert!

 

  <-- Da hab ich nicht schlecht gestaunt!

Nunja ich  traue meiner Gastmutter keinen CM mehr über den Weg! Sie ist jetzt ZU nett zu mir und hat mir nochmal angeboten länger zu bleiben!

Ich habe sehr viel aus dieser Situation gelernt, dass könnt ihr mir glauben

Nunja ich habe noch 2 1/2 Wochen vor mir. Wobei das jetzt ganz cool ist, da ich nur Sydney hier habe und wir haben viel Spaß:

 

 

 Ich möchte mich hier ganz doll für die netten Karten, Grüße und Pakete bedanken:

RALF&ISI, BINGO&BONGO, CAROLA&XXL'S, VI, SANNI, PATTI, SABI, MICHA, MAMA SCHMIDTI&FRANKY, FRANZI, DANDAN,......

Das hilft wirklich immer ungemein und ich habe alle Karten in meine Amerika Memory Box gesteckt!

 

Nun noch 2 lustige Videos:

 

 

 Ja wir waren gelangweilt und das Lied fanden wir so schrecklich, dass wir einfach mal gestört gespielt haben!

 

Sehr lustig... ganze 3 meter wurde geschlittelt!

 

So und nun noch was Berlinerisches:

N umherjewürbelta Schefdirijent,
n olla abjeschmürjelta Fallschürmjägerjeneral
(imma mit Rejenschürm),
n jeistesfawürrta Jefängnisdirektor
und n Ziejenhürt mit na Hürnjeschwulst
kloppen sich ürjentwo
im brandenburgberlinerischn Waldjebürge
innem herunterjewürtschaftetn Demontaschefürmenjebäude
nebm na Kürche
mit viel Jeschürr und Jeklürr
um n famöjenswürksames Hürschjeweih.
Det für mausetot jehaltne Hürschjetier
is jedoch noch janz lebendich und am Lehm,
aba wejen m fapeiltn Jeschehn völlich ürrejeführt;
schnubbat daher nich nur aus Falejenheit
anna jut beleechtn Käsestulle rum
– ürjentwann vom fürznjährijen Fliesenleejajeselln
aus Jeschmacksfaürrung liejenjelassn –
und würft sich ditte am Ende
mit jeschlossnen Oogen
jeschmeidich hinta de Kiem'.

25.6.09 05:00
 

Gratis bloggen bei
myblog.de