Happiness is: Making faces!
Home Gästebuch Archiv Kontakt
North Carolina, Sushi und der Alltag!

Etwas spät kommt dieser Eintrag...

 

Als ich 3-4 Tage bei Leo verbracht habe, hatten wir eine sehr nette Sushi-Party mit Satomi und Vanessa. Satomi hat das Sushi für uns gemacht... man war das lecker! Komisch ist, dass man Sushi in Japan ohne Ingwer isst ! Fotos:

California Roll!!!

 

 Vanessa macht Satomi eine schöne Palme! Ja wir hatten Spaß

 

So das war der Mittwoch... Am Donnerstag haben wir gegammelt. Den ganzen Tag nichts anderes als gammeln! Aber das muss auch mal sein. Am Freitag ging es dann um 12 Uhr nach North Carolina. Unser Ziel dort, war die Hauptstadt Raleigh! Das ist eine sehr sehr kleine Stadt, die aber für ihre Schönheit berühmt sein soll. Wir sind mitten im Oster- und Ferienverkehr hingefahren, weshalb es uns 8 Stunden gekostet hat. Nungut angekommen in einem sehr schönen Holiday Inn direkt Downtown, haben wir uns erstmal ein Bier genehmigt

Am Morgen ging es dann in alle Museen der Stadt. Das Kunstmuseum, Museum of North Carolina und Das Naturkundemuseum. Da hat uns vorallem das Kunstmuseum richtig gut gefallen!!! Die Stadt ist wirklich super schön. Sehr grün und warm war es! Die Leute waren nett und ganz anders als im Norden. Der Akzent ist auch sehr lustig. Ja viel mehr kann man dazu nicht sagen, weil wir echt nur die Museen besucht haben und Downtown. Wir wollten einfach mal ein bisschen relaxen.

Eine lustige Sache gibt es aber noch. Als wir in der Cheescake Factory essen waren, hatten wir eine sehr hübsche Bedienung. Also mit Abstand das schönste Mädel, welches ich seit LANGEM gesehen habe. Die war sowas von wunderschön und dann auch noch nett... man man man ! Das musste ich der dann irgendwie beibringen. Somit hatten wir auf einen Zettel folgendes geschrieben:

"Wir wollen dich nicht erschrecken, aber du bist WUNDERSCHÖN! Das mussten wir einfach loswerden. Vielen Dank für den netten Abend!!!"

 

Fotos:

Museum of North Carolina

 

Downtown

 

Capitol of North Carolina

 

Ansonsten hat sich hier wieder der Alltag eingeschlichen. Das Kind macht was er will (bei der Mutter). Die Mutter schickt ihn weiterhin nach 23 Uhr ins Bett, gibt ihm Kaffee, verbietet ihm nix,...! Mir ist das jedoch total Schnuppe, da es ja nicht mein Leben ist. Ich finde es mittlerweile sogar lustig, wie unfähig sie ist! Aber naja lieb ist sie...Sie hat mir wieder ein T-Shirt aus Las Vegas mitgebracht - Sehr schick. Am Wochenende war ich in D.C. beim Earth Day. Der war ziemlich Fad, weshalb es mich ins Naturkundemuseum gezogen hat. Da gab es sowas von tolle Bilder...!

Nach Californien merke ich, wie sehr mir doch alle fehlen... Aber naja ist ja nur noch bis zum 20.8.2009! Das schaffe ich noch locker, vor allem mit dem großen Projekt im Juli/August:

 

Mit dem Auto von D.C. nach Portland und zurück: 10.000 Meilen! 

 

Tschöööö! 

 

 

 

23.4.09 04:31
 

Gratis bloggen bei
myblog.de