Happiness is: Making faces!
Home Gästebuch Archiv Kontakt
Das letzte freie Wochenende vor dem Collegekurs!

Klar, man muss das letzte freie Wochenende nutzen und das richtig! Demnach habe ich Jeff gefragt ob ich mit Leo nach Wintergreen fahren darf, um dort zu Snowboarden. Ich durfte selbstverständlich hin, mit der Bedingung, dass ich vorher zum Baumarkt fahre mir meine eigenen Schlüssel für das Appartement machen lasse. Fand ich ja nett, da ich jetzt meine eigenen Schlüssel habe und immer hin kann wann ich will, wenn das Appartement frei ist!

 

 

 

Außerdem hatte er mich gefragt ob ich 2 Türen reparieren könne, da unsere "lieben" Nachbarn genau diese zerstört hatten.

Freitag Abend um 22:30 angekommen, wollte ich erstma ein Feuer machen, da es doch schon kalt war! Um 23 Uhr ist dann der Feueralarm angegangen, obwohl es nicht wirklich geraucht hat. Um 23:30 haben wir die Zwiebelringe aus dem Ofen geholt und wieder ist der Feueralarm angegangen! War schon lustig...

 

Ja haben dann schön Wii gespielt und sind dann ins Bett um dann am nächsten Morgen einkaufen zu fahren. Wir sind durch ganz komische Straßen gefahren, teils Schotterwege. War an manchen Punkten ziemlich komisch, da in der Gegend viel White Trash (uhm sagen wir mal Asis) wohnen. Hätte dort beinahe 2 Hunde überfahren, weil die einfach auf die Straße gerannt sind. Nungut, angekommen im Supermarkt mussten wir erstmal über 2 Schilder lachen (die waren ernst gemeint...wir haben extra danach gefragt): "Bitte den Schlamm hier abtreten und nicht im Markt! Oder Schuhe ausziehen" --> das stand vor der Tür! "Bitte kein Geld auf das Fließband legen, da es runterfällt" --> an der Kasse!

schon komische manche Leute/Gegenden! Aber uns hat es Spaß gemacht, vor allem weil im Tal um die 17° C waren. Als wir wieder im Appartement waren, habe ich die Türen repariert (Ich habe keine Ahnung, wie man die dermaßen rausreißen kann....) und habe den LCD Fernseher geputzt, weil der Hund von den Nachbarn mit seinen Pfoten drauf rumgekratzt hat.

 

Abends sind wir dann auf die Piste gegangen, dieses Mal lag viel Schnee und es hat richtig Laune gemacht!

Leo: Ski

Marko: Snowboard

Das Dörfchen und die Piste um 21:30!

Der eine Grund für den ersten Feueralarm!

 

Wir haben uns für den langen Rückweg über Fredericksburg entschieden, da man über Landstraßen und viele kleine Dörfer fährt. Das war echt interessant, weil man sich alle 2 Km fragt, wie Menschen in der Gegend wohnen können und vor allem wie?!

Zur Zeit gibt es aber wieder ein bisschen Stress, da ich glaube das meine Gastmutter wieder kein Geld hat auf dem Konto, da sie mich letzte Woche nicht bezahlt hat. Außerdem hat sie noch nichts zu meinem Urlaub gesagt, da sie in Guantanamo ist und dort keinerlei Verbindung zur Außenwelt hat... Aber am Freitag soll sie wiederkommen und da werd ich das nochmal ansprechen!

Und am Wochenende gehe ich dann auf die schicke George Washington University in D.C.! Das wird bestimmt anstrengend aber auch spannend, da es ja das Amerikanische Collegeleben ein bisschen zeigt!

 

Tschöööööö

11.2.09 03:54
 

Gratis bloggen bei
myblog.de