Happiness is: Making faces!
Home Gästebuch Archiv Kontakt
Danke!!! und Fotos!!!

Ein Stück Heimat in den USA!

 

 

Ich wollte mich zu erst bedanken und zwar für all die liebe Post sowie die Pakete die hier immer wieder reinschneien !!!!!!! Das freut mich doch immer wieder sehr!

Diese Woche war stressig. Oh Man! Montag und Dienstag war Lehrertag, weshalb Braydon keine Schule hatte. Am Montag hat meine Nachbarin ihn in ein Museum mitgenommen, damit ich mal eine Pause habe! Sehr nett! Am Dienstag musste ich jedoch 10 Stunden arbeiten...

Am Mittwoch kam dann die Schreckensmeldung: Schneetag - keine Schule! Da dachte ich erst: "Oh nein wir sind eingeschneit" (wie man das aus den Filmen kennt) Aber nein, es lagen 2cm Schnee und die Straßen waren komplett frei! Da war ich erstmal sauer. Wegen 2cm Schnee und 5° C muss ich jetzt 10 Stunden arbeiten?! Braydon hat es natürlich gefreut...

Um 16 Uhr waren dann meine 10 Stunden um (man darf als AuPair nicht länger als 10 Stunden arbeiten), aber Erin war nicht da. Um 17:50 bekomme ich dann einen Anruf: "Marko es tut mir leid, aber die lassen uns nicht aus dem Pentagon, weil Obama hier ist! Keiner darf rein und keiner raus!" Nunja um 18:20 war sie dann da...

12:20 Stunden arbeiten und das ist wirklich arbeit, vor allem wenn man jeden Tag um 5:40 sanft geweckt wird .

Nungut, da es warm war und der Schnee komplett weg war dachte ich mir, dass wenigstens am heutigen Tage (Mittwoch) normaler Unterricht ist. Falsch gedacht, da am heute Morgen die Schule meinte, dass es immernoch zu gefährlich sei auf den Straßen (ohne Schnee) und somit sollen die Schüler erst um 11 in die Schule! Total bekloppt...

Naja Erin kam heute aber um 16 Uhr nach Hause als Wiedergutmachung für meine 12:20 Stunden.

 

 

 

 

Letztes Wochenende war sehr spaßig, da ich mich mit Lilly (ein AuPair aus Österreich, welches ich in NYC getroffen hatte) in DC getroffen habe. Sie hat ganze 3 Dollar für ihren Trip bezahlt. Zunächst waren wir im Air & Space Museum was jetzt nicht so der Brüller war, aber dort blieben wir auch nicht lange. Weitere 4 AuPairs (3 Ösis und 1 Deutsche) wurden dort jedoch eingesammelt und in unser Lieblingsrestaurant verfrachtet (Nandos). Es war sehr lustig und unterhalten wird sich nur auf Englisch. 1. war Leo mit und der versteht kein Deutsch und 2. sind wir glaub ich alle soweit, dass es uns einfach leichter fällt auf Englisch zu reden! (merkt man sicherlich auch an meinen Einträgen)

Ich werd mich auf jeden Fall wieder mit ihr treffen, wenn ich nach NYC gehe, denn da wohnt sie auch!

FOTO:

 Und nun muss ich noch Fotos von Sara Ikea schicken, die fehlt mir hier... Schade, dass sie nach Hause gefahren ist. Hier Fotos vom GoodBye:

Traurig

Morgen heißt es dann wieder:

 


Leo und Marko im Auto Richtung Norden. Wochenendziel diesmal: Philadelphia PA! Wird sicherlich cool !

 

Tschöööööööööö

 

 

Ps: JAMM JAMM JAMM lecker Restaurant

 

30.1.09 12:45
 

Gratis bloggen bei
myblog.de