Happiness is: Making faces!
Home Gästebuch Archiv Kontakt
11 Tage SPAAAAß

Ja, das ging dann doch sehr schnell! 11 wundervolle Tage (3 davon in San Francisco) sind vorbei. Das Wetter in Santa Barbara war durchgehend gut. Immer so um die 22-25 Grad und sonnig! Wir waren eigentlich immer unterwegs. Ich glaube in den 11 Tagen habe ich meine Ami-To-Do-List abgearbeitet. Baseball, Golf, Kirche, Pazifik, Frisbee Golf, In-n-Out Burger etc

Ich glaube ich könnte hier wieder 20 Millionen Zeilen schreiben, aber ich hab weder die Zeit noch würde das irgendwer lesen wollen. Demnach sag ich einfach, dass es der beste Urlaub war, den ich mir hätte vorstellen können. Kalifornien, die Städte, der Strand waren schon super, aber die Gesellschaft von Martin & Marta sowie Brian, Kacy, Linden, Tiff, Otto etc... haben das alles nochmal aufgewertet. Wir hatten schon ne Menge Spaß!

Ich lass einfach mal wieder die Bilder sprechen:

 

Otto mit seinem Knochen.

 

Golfen

 

 Strand-Krabben-Sprünge

 

v.L. im Uhrzeigersinn: Jamie, Tiff, Brian & Linden , Kacy, Martin, Marko, Cori und Kris

 

 

Frisbee-Golf

 

Al-Capone's Heimat: Alcatraz

 

Martin vor der Golden Gate Bridge kurz bevor wir sie mit dem Fahrrad erklommen haben

 

Die kurvenreichste Straße der Welt: Lombard Street mit einem Muster-Rad von Marta

 

Kurz vor unserer Cable-Car Fahrt!

 

 

Victorian-Homes und Downtown S.F.

 

Das letzte Bild von uns Verrückten am letzten Abend

 

 

 So das war es dann wieder mal von mir. Ich melde mich dann wieder aus North Carolina, wo ich mein Wochenende verbringen werde, da ich noch 4 Urlaubstage habe!

 

 

ByeBye

 

 

Ps.: Danke nochmal Martin & Marta für die tolle Zeit... Vermiss euch jetzt schon

 

8.4.09 20:25


URLAUB IN KALIFORNIEN!!!!

Urlaub! Endlich Urlaub!
Am Donnerstag bin ich wieder um 5:40 aufgestanden, dann habe ich um 6 Uhr den letzten Pancake für Braydon gemacht. Jeff war so nett mich zum Flughafen in D.C. zu fahren. 6 Stunden im Flugzeug und dann war es soweit. Nach 8 Monaten sehe ich die 2 verrückten wieder... Man hab ich mich gefreut =)
Ist schon verdammt komisch, da einfach mal zwei verschiedene Welten aufeinander treffen. Momentan hab ich ja 2 verschieden Leben. 2 Städte, in denen ich zu Hause bin, 2 Familien, 2 verschiedene Freundesgruppen. Und nun trifft das hier aufeinander. Alte Austauschstudenten nach 7 Jahren wiederzusehen und dann noch Martin und Marta hier.



Gleich nachdem die beiden mich abgeholt haben, sind wir ein bisschen durch Los Angeles gefahren. Downtown haben wir nur aus dem Auto gesehen. Was mir dazu einfällt ist Smog, Smog und Smog! Wir sind dann gleich nach Hollywood reingefahren bei 25° C und Sonnenschein.Da gab es dann gleich einen halb widerlichen chilisaucen Burger! Walk of Fame, Kodak Theatre wurden dann gleich touristisch abgelaufen und viele Fotos geknippst! Es ist schon lustig, wenn man das alles aus dem Fernsehen kennt und dann ist man tatsächlich da. Nachdem wir in Hollywood waren, sind wir mit dem schicken Mietauto durch Beverly Hills gefahren. Dort stehen schon ein paar schicke Häuser und die Gegend ist sehr sehr sauber und schick! Bel Air wurde danach auch noch abgecheckt. Dort sind wir dann durch die schicke Rodeo Drive gelaufen, die man aus dem Film Pretty Woman kennt! Danach hab ich endlich den Pazifik gesehen zum ersten Mal und zwar in Santa Monica. Ein weiter, sauberer, schöner Strand wartete dort auf uns und vor allem ein schöner Sonnenuntergang!

Der Hunger trieb uns dann in unser lieblingsasiatische Restaurant: P.F. CHANGS! Endlich angekommen in Santa Barbara ging es dann sofort ins Bett.

Am nächsten Morgen war es dann endlich soweit. Nach 7 Jahren konnte ich Kacy und Brian wiedersehen...


Das war schon richtig komisch, da die beiden jetzt ja auch ein Baby haben. Jedoch hat sich bei denen nix verändert. Brian is immernoch der selbe Quatschkopp wie er 1998 war. Linden und Otto sind richtig putzig und deren Haus ist auch ganz schick! Die Letzten Tage haben wir auch schon viel unternommen. Wir sind:

1. Mit dem Fahrrad durch Santa Barbara gefahren
2. Am Strand Frisbee spielen und baden gewesen
3. Zu Knapp's-Castle (eine Ruine eines Hauses mitten auf einem Berg) gefahren


4. Baseball spielen gegangen

5. Tennis spielen gegangen
6. Am Hundestrand gewesen
7. etc!

Leider hat sich Otto (der Hund) ganz dolle verletzt am Hundestrand beim springen.  Doof ist, dass wir nicht wissen, wie es ihm jetzt geht, da wir gerade im Auto sitzen um in ein Outlet Center zu fahren UND um danach in eine der schönsten Städte der USA (wie viele hier behaupten) San Francisco zu fahren!

31.3.09 08:40


Nachtrag GW University!

So nun habe ich endlich mal Zeit ein paar Fotos zu zeigen:

Hier war unser Klassenzimmer!

 

Abschlussessen!

 

Unsere Lehrerin, Meg! (An Ralli: Meinen Anzug und die Brille habe ich zum Essen abgelegt... Wir haben aber wirklich gelernt, dass man sich anziehen sollte wie ein Lehrer!)

 

Der Abschied !

 

 

---> Mein Zertifikat

 

Ansonsten war die letzte Woche etwas anstrengend! Diese Woche wird noch anstrengender, da ich heute und Samstag jeweils 10 Stunden arbeite! Aber bei 27° C im Schatten ist das okay, oder?

Ein warmer Tag an einem meiner Lieblingsplätze in D.C. --> Lincoln Memorial!

 

 

Hier 3 von den 4 Katzen! Sehr lustig die kleinen Hüpfer! Man beachte, wie die eine Katze am Schluss gegen die Wand klatscht!

 

Tschööööö

9.3.09 20:45


Lehrer!, Schnee und Videos!

Gestern war es soweit: meine Abschlussprüfung stand an! Nach unendlich vielen Stunden Hausaufgaben sowie gefühlten 10934048 Seiten, die zu lesen waren war es vorbei! Am Samstag hatte ich Unterricht von 9-18 Uhr, kam um 19 Uhr zu Hause an, hab was gegessen und dann von 20 Uhr bis 1 Uhr an der Prüfung gesessen.

Jeder einzelne im Kurs musste eine Unterrichtsstunde vorbereiten. Diese Stunde sollte eine volle 45-60 minütige Unterrichtsstunde simulieren, jedoch aber in 20 minuten vorbei sein, da es wie gesagt nur eine Simulation war. Weiterhin mussten wir den Unterrichtsplan, Vorgangsweise sowie die Materialien und Arbeitsblätter abgeben. Alle waren gut, also sehr gut... solche Lehrer hätte ich gerne in der Schule gehabt! 2 Leute tanzten etwas aus der Reihe... war nicht schlecht, aber nicht so gut wie die anderen!

Ich war ziemlich nervös, da ich als Ausländer, die Muttersprachler in deren Sprache unterrichten sollte! Wäre peinlich gewesen mit Grammatikfehlern usw... Was solls meine Reportcard sagt, dass ich alle Punkte erfüllt habe und dies Ausgezeichnet! Joa, fand ich schon ziemlich toll; lief aber auch wirklich gut und ich habe eine Menge Arbeit reingesteckt!

Was heißt das jetzt für mich? Ich bin offiziel ein ESL Lehrer (ESL = Englisch als 2e Fremdsprache) und kann in jedem Land der Welt Englisch Unterrichten! Die Organisation, bei der ich den Kurs gemacht hilft mir lebenslang einen Job zu finden irgendwo auf der Welt! Die Bezahlungen sind teilweise SEHR GUT! Aber naja... mal schauen ne? Ist auf jeden Fall eine nette Sache, oder?


Heute war wieder ein Schneetag! 10cm Schnee ---> Kinder haben Schulfrei! Naja viel Arbeit hatte ich nicht, da Braydon beim Nachbar war! Morgen fängt die Schule 2 Stunden später an... Nicht optimal für ein AuPair aber besser als das Balg 10 Stunden zu haben  

 

Ich warte noch auf meine Klassenfotos... Die Stelle ich dann auch hier rein! Erstmal ein paar Videos von mir:

Wizards gegen die Knicks... Wizards haben in der letzten Minute noch gewonnen!

 

Inauguration Party in D.C.

 

Und zum Schluss meine doofe Katze! 

3.3.09 04:12


College, Stress und AuPairs!

Also letztes Wochenende war schon echt hart. Wir haben an einem Tag die ganze Grammatik durchgenommen! Mein Kopf ist explodiert nach den 9 Stunden. Diese Woche haben wir unsere Abschlussprüfung, bei der jeder einzelne eine 20 minütige Unterrichtsstunde geben muss. Für mich wird das besonders komisch, da ich als Ausländer, Einheimische in ihrer Muttersprache für 20 Minuten unterrichten muss. Nungut das wird schon... ist halt nur viel Arbeit und ich sitz jeden Tag der Woche an der Unterrichtsstunde. Hinzu kommt auch noch, dass wir sehr viel lesen müssen als Hausaufgabe. Aber das ist Gott sei dank alles nicht langweilig und es bringt einem was. Einerseits bin ich traurig, dass es am Sonntag schon vorbei ist, da die Leute alle ganz lustig sind und wir uns alle sehr gut verstehen! Andererseits bin ich froh, da ich endlich am Wochenende ausschlafen kann! Unter der Woche klingelt um 5:40 der Wecker und am Wochenende um 7:30! ICH BRAUCHE SCHLAF!

 

Meine Gastmutter ist aus Guantanamo Bay wiedergekommen. Grund?

 

Guantánamo im Einklang mit Genfer Konventionen?

Ein von US-Präsident Barack Obama in Auftrag gegebener Bericht des Verteidigungsministeriums zu Guantánamo hat dem Gefangenenlager bescheinigt, die Genfer Konventionen zu respektieren. Die Gefangenen würden im Einklang mit den Menschenrechts-Konventionen sowie mit US-Gesetzen behandelt, heißt es nach Angaben eines US-Regierungsvertreters in dem Bericht
Mit der Prüfung beauftragt war US-Admiral Patrick Walsh (Boss meiner Gastmutter). Laut "New York Times" habe er als Fazit nur die Ausweitung des zwischenmenschlichen Kontakts unter den Gefangenen vorgeschlagen. Die Amerikanische Bürgerrechtsunion (ACLU) nannte den Bericht eine "Farce". Wenn Walsh eine umfassende Prüfung der Bedingungen in dem seit sieben Jahren bestehenden Lager binnen nur 17 Tagen nach Erhalt des Auftrags zum Abschluss bringe, entbehre dies jeder Logik.

 

Quelle: Tagesschau.de

 

Hochinteressant war das für mich! Vor allem dem letzten Satz stimme ich zu. Mir wurde erzählt, wie schrecklich es dort sei und dann steht hier in der Zeitung (Washington Post), dass alles in Ordnung ist!? Weiterhin wurde das Fazit innerhalb von 2 Stunden geschrieben! Am Dienstag Nachmittag sollte der Bericht Obama vorgelegt werden und am selben Tag um 2:30 Uhr wurde er fertiggestellt. Nungut, Obama wird das hoffentlich ganz beseitigen! Ironie pur: Meine Gastmutter hat für den Bericht einen Orden bekommen! Es ist eine Medaille mit der Aufschrift: "Ehrenauszeichnung für die Verteidigung der Freiheit"

Da fällt mir dann doch nix mehr zu ein!

Ich habe auch 2 Souveniers bekommen aus Guantanamo: einen Schlüsselanhänger und ein T-Shirt mit der Aufschrift: Guantanamo Bay in Militärfarben! Ist sehr cool, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ich es tragen werde, vor allem nicht in Deutschland! Nungut, wer hat schon ein Shirt aus Guantanamo?

 

Ansonsten habe ich meiner Gastmutter erzählt, was mich hier stört, ich will das Braydon zum Doktor geht (weil der ADS hat) und Medikamente bekommt usw... Das Gespräch lief nicht ganz so gut, weil sie keine Fehler eingestehen kann, jedoch hat sich hier schon einiges geändert! Doof nur, dass man da den Personen auf den Schlips treten muss (3 Wochen keine Bezahlung)!

 

Hier noch ein paar Fotos von unseren "Get Togethers":

 

Namiko und Leo beim Bowling! Namiko war mit mir in NYC und ich hab sie nach LANGER Zeit wiedergesehen!

 

Wunderschön! 

 

Wii mit Satomi und Mel (eine Freundin von Leo, die aus Australien kommt und in einem Skiresort gearbeitet hat... sehr komischer akzent!)

 

Joa, das wars dann erstmal wieder!

 

 

Tschööööö

 

 

25.2.09 13:38


1. Tag als Studi auf dem College

So heute war es soweit. Habe kaum geschlafen, da es mein erster Tag war und ich aufgeregt war! Der Klassenraum war gefühlt mit Leuten von 20-55 Jahren meist jedoch jungsche Studenten. Die Leiterin Megg macht auf mich einen sehr kompetenten und netten Eindruck.


1. Schock: Alle waren Amerikanische Staatsbürger und Englisch war somit ihre Muttersprache.

2. Schock: Alle Anwesenden hatten einen Masters Abschluss auf sehr guten Colleges

Somit war ich der Einzige "nur" mit einem Abiturabschluss ohne College-Erfahrung. Megg meinte jedoch, dass ich mir keine Sorgen machen muss, da mein Englisch sehr gut ist!

 

Der Kurs ist schon Anspruchsvoll und das gefällt mir, da ich endlich mein Gehirn wieder einschalten muss. Es ist wahnsinnig interessant, da man viel über Kulturen, Lerntechniken usw lernt! Wir haben sehr gute Materialien bekommen (2 dicke Schinken) und somit auch gleich Hausaufgaben für den morgigen Tag!

Mehr kann ich im Moment nicht schreiben, da ich Hundemüde bin. Ich freu mich jedoch wahnsinnig auf Morgen! Ich mag den Campus auch sehr, da er mitten in der Stadt ist, viele nette Studenten rumlaufen und gute Restaurants in der Nähe sind!

 

 

 

Tschööööö

15.2.09 05:23


WARM!

Es waren 23°C heute im Schatten und ich bin im T-Shirt und kurzen Hosen zum Gym gelaufen! Sehr schick! So sollte ein Februar doch immer sein!
12.2.09 04:03


Das letzte freie Wochenende vor dem Collegekurs!

Klar, man muss das letzte freie Wochenende nutzen und das richtig! Demnach habe ich Jeff gefragt ob ich mit Leo nach Wintergreen fahren darf, um dort zu Snowboarden. Ich durfte selbstverständlich hin, mit der Bedingung, dass ich vorher zum Baumarkt fahre mir meine eigenen Schlüssel für das Appartement machen lasse. Fand ich ja nett, da ich jetzt meine eigenen Schlüssel habe und immer hin kann wann ich will, wenn das Appartement frei ist!

 

 

 

Außerdem hatte er mich gefragt ob ich 2 Türen reparieren könne, da unsere "lieben" Nachbarn genau diese zerstört hatten.

Freitag Abend um 22:30 angekommen, wollte ich erstma ein Feuer machen, da es doch schon kalt war! Um 23 Uhr ist dann der Feueralarm angegangen, obwohl es nicht wirklich geraucht hat. Um 23:30 haben wir die Zwiebelringe aus dem Ofen geholt und wieder ist der Feueralarm angegangen! War schon lustig...

 

Ja haben dann schön Wii gespielt und sind dann ins Bett um dann am nächsten Morgen einkaufen zu fahren. Wir sind durch ganz komische Straßen gefahren, teils Schotterwege. War an manchen Punkten ziemlich komisch, da in der Gegend viel White Trash (uhm sagen wir mal Asis) wohnen. Hätte dort beinahe 2 Hunde überfahren, weil die einfach auf die Straße gerannt sind. Nungut, angekommen im Supermarkt mussten wir erstmal über 2 Schilder lachen (die waren ernst gemeint...wir haben extra danach gefragt): "Bitte den Schlamm hier abtreten und nicht im Markt! Oder Schuhe ausziehen" --> das stand vor der Tür! "Bitte kein Geld auf das Fließband legen, da es runterfällt" --> an der Kasse!

schon komische manche Leute/Gegenden! Aber uns hat es Spaß gemacht, vor allem weil im Tal um die 17° C waren. Als wir wieder im Appartement waren, habe ich die Türen repariert (Ich habe keine Ahnung, wie man die dermaßen rausreißen kann....) und habe den LCD Fernseher geputzt, weil der Hund von den Nachbarn mit seinen Pfoten drauf rumgekratzt hat.

 

Abends sind wir dann auf die Piste gegangen, dieses Mal lag viel Schnee und es hat richtig Laune gemacht!

Leo: Ski

Marko: Snowboard

Das Dörfchen und die Piste um 21:30!

Der eine Grund für den ersten Feueralarm!

 

Wir haben uns für den langen Rückweg über Fredericksburg entschieden, da man über Landstraßen und viele kleine Dörfer fährt. Das war echt interessant, weil man sich alle 2 Km fragt, wie Menschen in der Gegend wohnen können und vor allem wie?!

Zur Zeit gibt es aber wieder ein bisschen Stress, da ich glaube das meine Gastmutter wieder kein Geld hat auf dem Konto, da sie mich letzte Woche nicht bezahlt hat. Außerdem hat sie noch nichts zu meinem Urlaub gesagt, da sie in Guantanamo ist und dort keinerlei Verbindung zur Außenwelt hat... Aber am Freitag soll sie wiederkommen und da werd ich das nochmal ansprechen!

Und am Wochenende gehe ich dann auf die schicke George Washington University in D.C.! Das wird bestimmt anstrengend aber auch spannend, da es ja das Amerikanische Collegeleben ein bisschen zeigt!

 

Tschöööööö

11.2.09 03:54


Philadelphia und Atlantic City!

 

Das ist Philadelphia! Letztes Wochenende waren Leo und ich wieder unterwegs... Dieses mal war unser Ziel Philadelphia. Am Freitag sind wir gegen 18:30 Uhr losgefahren und mit ein paar Stops um zu Essen und ein paar Einkäufe zu erledigen sind wir dann gegen 23:00 Uhr in einem Hotel mitten in der Stadt eingecheckt!

Morgens sind wir recht früh aufgestanden und von 10 Uhr bis 15 Uhr durch die Stadt gelaufen. Eine Karte brauchten wir nicht wirklich, da die Stadt sehr einfach organisiert ist. Außerdem haben uns die Passanten alle geholfen, wenn wir ein Problem hatten.

Da wir nur gelaufen sind, haben wir sehr viel von der Stadt gesehen:

 

Philadelphia Magic Garden (Ein Haus komplett aus Mosaik)

 

Comcast Center (300m hoch mit einem RIESEN LCD Screen in der Lobby)

 

Eine Straße in Philadelphia hat alle Fahnen der Welt an den Laternen zu hängen und die Fahne links oben ist selbstverständlich die tollste

 

Die City Hall bei Nacht!

 

Die Liberty Bell ein Weltweites Symbol für Freiheit (nach den Amerikanern...)

 

Das Philadelphia Cheesesteak von PAT'S ist eine Spezialität. Dort wurde auch der Film "Rocky" gedreht!

Wie gesagt wir sind viel gelaufen und haben so ziemlich alles gesehen. Die Stadt finde ich persönlich toll... Ich glaube sogar, dass es die schönste Stadt ist, die ich bis jetzt gesehen habe! Am nächsten Tag mussten wir um 11 Uhr auschecken und nachdem wir das Cheesesteak gegessen haben und noch ein wenig rumgelaufen sind, hab ich Leo gefragt ob wir nochmal an den Atlantik fahren können! 

Da waren wir nun in Atlantic City. Die wohl schrecklichste Stadt an der Ostküste. Es ist ein Mini Las Vegas mit vielen Casinos. Es war zwar eine Erfahrung wer und die Fahrt sowie der Strand waren schick, aber die Stadt an sich ist widerlich !

Lecker Eis hatten die da auch!

 

Die Woche verlief ansonsten normal. Meine Gastmutti ist für 2-3 Wochen im Auftrag Obamas unterwegs, was hier ein bisschen Ruhe in das Haus bringt. Am Wochenende gehe ich vielleicht mit Jeff Snowboarden, da keins der Kinder zu Hause ist!

 

Ja so lässt es sich leben!

 

 

Tschööööö

 

5.2.09 13:45


Danke!!! und Fotos!!!

Ein Stück Heimat in den USA!

 

 

Ich wollte mich zu erst bedanken und zwar für all die liebe Post sowie die Pakete die hier immer wieder reinschneien !!!!!!! Das freut mich doch immer wieder sehr!

Diese Woche war stressig. Oh Man! Montag und Dienstag war Lehrertag, weshalb Braydon keine Schule hatte. Am Montag hat meine Nachbarin ihn in ein Museum mitgenommen, damit ich mal eine Pause habe! Sehr nett! Am Dienstag musste ich jedoch 10 Stunden arbeiten...

Am Mittwoch kam dann die Schreckensmeldung: Schneetag - keine Schule! Da dachte ich erst: "Oh nein wir sind eingeschneit" (wie man das aus den Filmen kennt) Aber nein, es lagen 2cm Schnee und die Straßen waren komplett frei! Da war ich erstmal sauer. Wegen 2cm Schnee und 5° C muss ich jetzt 10 Stunden arbeiten?! Braydon hat es natürlich gefreut...

Um 16 Uhr waren dann meine 10 Stunden um (man darf als AuPair nicht länger als 10 Stunden arbeiten), aber Erin war nicht da. Um 17:50 bekomme ich dann einen Anruf: "Marko es tut mir leid, aber die lassen uns nicht aus dem Pentagon, weil Obama hier ist! Keiner darf rein und keiner raus!" Nunja um 18:20 war sie dann da...

12:20 Stunden arbeiten und das ist wirklich arbeit, vor allem wenn man jeden Tag um 5:40 sanft geweckt wird .

Nungut, da es warm war und der Schnee komplett weg war dachte ich mir, dass wenigstens am heutigen Tage (Mittwoch) normaler Unterricht ist. Falsch gedacht, da am heute Morgen die Schule meinte, dass es immernoch zu gefährlich sei auf den Straßen (ohne Schnee) und somit sollen die Schüler erst um 11 in die Schule! Total bekloppt...

Naja Erin kam heute aber um 16 Uhr nach Hause als Wiedergutmachung für meine 12:20 Stunden.

 

 

 

 

Letztes Wochenende war sehr spaßig, da ich mich mit Lilly (ein AuPair aus Österreich, welches ich in NYC getroffen hatte) in DC getroffen habe. Sie hat ganze 3 Dollar für ihren Trip bezahlt. Zunächst waren wir im Air & Space Museum was jetzt nicht so der Brüller war, aber dort blieben wir auch nicht lange. Weitere 4 AuPairs (3 Ösis und 1 Deutsche) wurden dort jedoch eingesammelt und in unser Lieblingsrestaurant verfrachtet (Nandos). Es war sehr lustig und unterhalten wird sich nur auf Englisch. 1. war Leo mit und der versteht kein Deutsch und 2. sind wir glaub ich alle soweit, dass es uns einfach leichter fällt auf Englisch zu reden! (merkt man sicherlich auch an meinen Einträgen)

Ich werd mich auf jeden Fall wieder mit ihr treffen, wenn ich nach NYC gehe, denn da wohnt sie auch!

FOTO:

 Und nun muss ich noch Fotos von Sara Ikea schicken, die fehlt mir hier... Schade, dass sie nach Hause gefahren ist. Hier Fotos vom GoodBye:

Traurig

Morgen heißt es dann wieder:

 


Leo und Marko im Auto Richtung Norden. Wochenendziel diesmal: Philadelphia PA! Wird sicherlich cool !

 

Tschöööööööööö

 

 

Ps: JAMM JAMM JAMM lecker Restaurant

 

30.1.09 12:45


Einer unter 2 MILLIONEN!

Heute war es soweit; die Obamania auf ihrem Höhepunkt! Die Stadt ist im Chaos versunken! Wir kamen gestern aus Ocean City zurück und sind gnadenlos durch Washington gefahren, was jeder normale Mensch vermieden hätte! Jedoch war alles nicht so schlimm für Leute die in die Stadt fuhren! Schlimmer war es für die, welche die Stadt verlassen wollten - davon gab's eine Menge!

Alle Brücken zur Stadt wurden abgesperrt (welche von Virgina nach DC führen). Demnach konnte man das Auto vergessen. Ausserdem war das Parken in der gesamten Stadt verboten und es waren so gut wie alle Straßen gesperrt! Die Metro fuhr, doch ich dachte mir, dass alle Metro fahren werden.

Viele verbrachten Stunden um überhaupt in die Metro zu kommen, weshalb mein Plan mit dem Fahrrad in die Stadt zu fahren ein voller Erfolg war! 25 Minuten habe ich gebraucht von McLean bis ins Stadtzentrum. Ich habe auch mein Fahrrad mitgenommen in die VIewing Areas obwohl das verboten war... Ich hatte aber keine andere Wahlt, weil die hier kein Schloß hatten! War aber alles nicht so schlimm, weil ich das einfach über dein Zaun geschmissen habe und ich dann beim Zusehen einen Sitzplatz hatte!

Es war sehr sehr kalt, aber ich war gut vorbereitet. Um 11 Uhr war bin ich angekommen und die Stadt war voll. In jeder Straße tausende von Menschen und eine einzige riesen große Party. Alle waren nett haben einen angequatscht und es wurde viel gelacht. Leider konnte ich meine ganzen AuPair Freunde nicht erreichen, weil die in der gesamten Stadt Störsignale im Handynetz verbreiteten auf Grund von Sicherheit usw........... Naja ich hatte auch alleine meinen Spaß und es war eine sehr sehr gute Erfahrung, da ja schließlich Geschichte geschrieben wurde und ich sagen kann: "Ich war dabei!"

Der Vize- sowie der Präsident mussten auf die Bibel schwören, dass sie alles fpr ihr Land tuen egal was komme und sich voll reinhängen. Das war der Punkt wo die Leute vollkommen ausgerastet sind. Was im Fernsehen gar nicht rüberkam (ob gewollt oder nicht gewollt?!?) war der Fakt, dass die Menge Bush ausgebuht hat. Selbst als Obama gesagt hatte, wir sollen ihm dankbar sein, dass er unsere Nation 8 Jahre lang führte. Es wurde so laut gebuht und im Fernsehen war davon nichts aber auch gar nichts zuhören!

Ich bin jedenfalls richtig froh, dass ich die Chance hatte das mitzuerleben. Es gab sehr viele Gänsehautmomente und viele nette Leute die mir ihre Lebensgeschichte erzählten (eine Frau aus Ohio: "Ich stand eine Woche vor meiner Rente und meine Firma hat mich nun gefeuert! Und das was hier passiert ist das einzige was mir Hoffnung gibt... CHANGE IS COMING"

Diese Obamania ist teilweise schon echt zuviel und verrückt, ABER man muss nicht immer das schlechte in allem sehen und kann einfach mal mitfeiern. Außerdem ist dieser Mensch sowie seine Frau einfach nur sympathisch. Das er sich beim Eid versprochen hat zeigt meiner Meinung nach auch nur, das er auch nur ein Mensch ist!

 FOTOS:

Ich stand vor dem "großen Bleistift"

 

Obamas Rede

 

 

2 minuten nach seiner Rede liefen die Menschen wie verrückt zur Metro!

 

 

Die Straßen waren wie gesagt sehr voll! Alles lachte, tanzte und sang! Hat sehr sehr viel Spaß gemacht!!!!!

 

Nun bin ich totmüde und werde für die restliche Woche 16,5 Stunden arbeiten. Davon sitze ich 5 Stunden im Auto, da ich nach York fahre!

 

Tschöööööö

30.1.09 12:45


Basketball & Geburtstag & Ocean City MD

Hey,

Am Freitag hatte Braydon mich gefragt, ob ich mit ihm ein Basketballspiel sehen will. Ich hab natürlich ja gesagt und dann ging es sofort zum Verizon Center (ne super schöne neue Halle mit 20.000 Plätzen) um die Washington Wizards zu sehen, welche gegen die New York Knicks spielten. Das Spiel war unglaublich spannend und wir hatten super Plätze!

 

 

Die Wizards konnten das Spiel in den letzten 2 Minuten vor Schluss noch drehen und gewannen! Hat echt Spaß gemacht und war sicherlich nicht das letzte mal, dass ich ein Basketballspiel der Wizards gesehen habe!

 

 

Ansonsten hatte ein japanisches Au-Pair Geburtstag und wir waren essen mit ihr und 12 anderen... das war auch richtig lustig und ich habe wieder ein paar nette Bekanntschaften geschlossen!

 

 

 

Ja und dann haben Leo und ich einfach mal spontan entschieden 3 Stunden im Auto zu sitzen und an die Atlantikküste zu fahren und da bin ich gerade! Seit gestern sind wir in einem Holiday Inn in Ocean City MD! Alles natürlich nur vom feinsten mit Küche, Wohnzimmer, 2 Fernseher, Whirlpool und Meerblick! Aber wir pennen hier eh nur... Wir waren heute am Strand, im Ripley's Museum und in Berlin und Germantown!

 

Vor dem Winter und Schneeeinbruch (3 e-s?)

 

Die Stadt Berlin in Maryland war ganz schick und ein Besuch Wert!

Eigentlich wollten Leo und ich zu Hooters aber die hatten leider zu... die haben da nämlich sehr gute Chicken Wings !

 

 SCHNEE am Strand... Das Wasser war sowas von kalt! Aber der Strand ist sehr sehr groß und der Sand ist ganz sauber! Im Sommer werde ich hier wieder hinkommen, da Leo's Gastgroßmutter ein Strandhaus hat und wir da umsonst logieren dürfen!

 

 

Ein sehr sehr großer MANN!

 

Nungut morgen geht es dann wieder nach Hause und am Dienstag dann zur Amtseinführung Obamas! Es werden 4 Millionen Leute erwartet!

Demnach Party! 

 

Tschöööö

 

 

19.1.09 04:59


Update? Alltag!

Also im moment ist hier nicht viel los, da der Winter hier so langsam regiert! Ich stehe jeden Tag um 5:40 auf und das schlaucht, denn egal wie früh man ins Bett geht 5:40 fühlt sich immer an wie 5:40! Der kleine schläft kommt jeden Tag so zwischen 1:00- und 3:00 Uhr morgens in das Bett der Eltern. Jeff muss dann meistens aufstehen, weil der Hund wach wird! Dann gegen 5:30 steht Braydon auf und isst Frühstück. Es gibt selten Tage, an denen er um 7 Uhr aufsteht! Nur zur Info: Er müsste eigentlich erst um 8:00 Uhr aufstehen!!!

Jedenfalls sieht er schrecklich aus und ist dauernd müde! Jeff nervt das gewaltig, dass er immer aufstehen muss und das sie morgens immer zu dritt im Bett sind! Würde er in seinem eigenen Bett schlafen, dann würde er auch länger schlafen, weil bei Erin und Jeff der Wecker um 4:30 klingelt und die dann rumwuseln! Das ganze hat für mich nur einen Nachteil; das frühe aufstehen! Ansonsten ist mir das egal, weil ich von dem ganzen Trara Nachts nicht mitbekomme. Ich frage mich halt nur wieso die Mutter nichts, aber auch gar nichts unternimmt? Das ist doch nicht normal, dass ein 9 Jähriger jeden Tag im Bett von Mutti schläft.

Nungut das ist deren Problem und wenn die das so wollen bzw. wenn Erin das so will, dann ist das ok! Bei mir ist der kleine ein Engel! Macht alles Selbstständig usw. Wenn Mami heim ist, dann geht's los! Der dreht voll am Rad macht nichts selbständig (ein Glas Wasser wird ihm immer serviert sowie andere Sachen)... er geht nicht einmal alleine auf Klo!

 

(Der Hund wird immer größer und hört immer besser... Aufgenommen mit meiner neuen Kamera)

Aber wie gesagt, das ist deren Problem. Mir wird es immer einfacher gemacht, weil wir nicht mehr so oft diskutieren müssen über Kleinigkeiten und er einfach das macht, was er machen soll!

 

Die Wohnung in Berlin wird immer schicker, was nicht zuletzt an all den netten Helfern liegt, die meine Mutter hat! Vielen DANK! Für mich ist das alles nicht so schick, dass ich nicht helfen kann, meine Sachen packen kann, etc. Aber nungut ist nunmal so und wenn ich dann nach Hause komme im August wird alles schick!

 


 (Foto vom Skifahren über Weihnachten)

Am Donnerstag registriere ich mich endlich für meinen Collegekurs für Februar! Kostet 1100$... Bildung ist so ein Moneymaker in den USA ! Aber ich freu mich drauf an einer sehr guten Uni zu lernen und das Amerikanische College leben ein bisschen mitzubekommen!

 

Ja wenn es dann wieder mehr zu berichten gibt, schreib ich auch wieder. Nächste Woche ist ja die Zeremonie bei der Obama zum Präsidenten erklärt wird! Alle Brücken zum District sind gesperrt, weshalb ich mit dem Fahrrad in die Stadt fahren werde! Das wird eine MEGA PARTY und ich freu mich schon riesig drauf! Bis dahin:

 

 

Tschööööö

13.1.09 13:43


Weihnachten!

Hallo,

Letzte Woche haben wir richtig schön die typische Weihnachtsbeleuchtung an unser Haus geknallt! 10 Lichterketten à 300 Lampen am Dach und dann in den Bäumen nochmal 7 Lichterketten à 400 Lampen! Das hat 6 Stunden gedauert bis wir fertig waren, da wir in den Baumarkt mussten, auf das Dach klettern mussten und uns die Sicherungen mindestens 6 mal um die Ohren geflogen ist! Aber das Ergebnis lässt sich sehen:


 

Ein weiteres Highlight,war das NAVY Footballspiel. Man muss wissen, dass in den USA Universitätsmannschaften im Football so gefeiert werden wie die normalen Profifootballmannschaften. Demnach sind die Preise auch relativ hoch und der Aufwand auch sehr groß! Bevor Erin, Braydon und ich losgefahren sind, habe ich mich selbstverständlich schlau gemacht, worauf es im Football ankommt, d.h. die Regeln, Punktvergabe und wo welche Mannschaften so stehen! Die Regeln sind relativ verwirrend und die Spielzüge komplex... Ich dachte ja immer Football wäre ein dummen Sport, aber es steckt echt viel Taktik drin. Das Spiel war in Washington und die NAVY hat gegen Wake Forest gespielt. Vor jedem Sportevent wird in Amerika ein riesen Aufwand geschoben bei diesem Spiel besonders viel, da in Washington D.C. die Möglichkeiten größer sind als z.B. in Philadelphia (wo das letzte Footballspiel war). Also wir sind um 9 Uhr zum Stadion gefahren und waren um 9:30 da. Dort haben wir dann NAVY Fans und Freunde von Erin getroffen, die auf dem Parkplatz gegrillt, gegessen und gefeiert haben (das macht man hier so!). Uns wurde dann direkt etwas zu Essen angeboten und zu trinken, die waren echt nett! Im Stadion dann, wurde maschiert... Die Navy und Marines liefen mit 2 riesen US-Flaggen auf das Spielfeld und die Wake Forest College-Band hat gespielt. Dann wurde es ecxht verrückt, weil ein riesen Armee-Hubschrauber Tricks geflogen ist über dem Stadion. Als dann die Teams aufgelaufen sind, flogen 2 Navyjets über unsere Köpfe und Feuerwerk wurde gezündet. Selbstverständlich wurde auch die Nationalhymne gespielt, weil ohne die geht es ja nicht! Ein Spiel dauert 4 Viertel à 15 Minuten, jedoch gibt es Shows, Werbung, T-Shirt Raketen usw die ein Footballspiel auf 3-4 Stunden hinauszögern! Alles in allem war es eine richtig tolle Erfahrung und ich bin definitiv ein Navy-Footballfan jetzt!


 

Am 24.12 wird in Amerika nicht sehr viel gemacht. Wir wurden ganz kurzfristig von Erins Schwester eingeladen um bei ihr zu essen. Das ist immer ganz lustig, da die beiden schon öfter in Deutschland stationiert waren (Regensburg) und ich dann immer mit denen auf Deutsch quasseln kann. Ausserdem haben die ihr ganzes Haus voller deutscher Produkte. Das beste ist aber deren Geschirr, weil das das gleiche ist, welches meine Großmutter hat! Ist schon ein komisches Gefühl. Nunja Geschenke hab ich selbstverständlich auch von ihnen bekommen... Einen Kalender und Ferrero Rocher!


Am 25.12 sind die Kinder um 2 Uhr morgens aufgestanden um Erin zu fragen, ob sie denn jetzt die Geschenke öffnen können! Im Endeffekt sind sie dann wieder um 6 Uhr aufgestanden und gegen 7 haben wir dann alle die Geschenke geöffnet. Also ich hab noch nie so einen Weihnachtsbaum gesehen... 7 millionen 299 tausend Geschenke! Als erstes öffnet man die Weihnachtssocken in denen sind Süßigkeiten und kleinere Geschenke. Wenn man böse war, dann steckt der Weihnachtsmann Kohle in die Socken. Selbstverständlich waren bei mir 2 Stück Kohle drin mit der Aufschrift "du warst böse". Hier mal eine Liste mit meinen Geschenken (wirklich zuviel):

Kaffeegutschein
Fruchtshakegutschein
Göffel (LöffelundGabel in einem) für japanische Nudelsuppe!
Karten aus dem Moma
Cartoonbuch
viel Geld
Franklin Sherman Pyjamas (Braydons Schule)
Kalender
Navy Sweatshirt
Kopfhörer
Buch
Handschuhe von der US Army von 1948 (die sind wirklich richtig toll)
Sammlerdollarmünzen von 2008
Deutsch-Amerikanischer pin für meinen Anzug

Ja ich glaube das war alles...

Nachdem wir die Geschenke geöffnet haben, haben wir gegessen (auch zuviel):Allein nur das Fleisch (Rind) hat 140 Dollar gekostet.......... Es war aber glaub ich das beste Stück Fleisch was ich in meinem Leben gegessen habe, weil es perfekt zubereitet wurde und einfach nur Premiumfleisch war.

 


 

Ja und jetzt gerade befinde ich mich wieder auf dem Weg nach Wintergreen zum Snowboarden mit der ganzen Familie! Ich teile mir eine Wohnung mit Jeffs Kindern und die anderen sind in Jeffs Wohnung! Das wird, denke ich mal, sehr stressfrei und spaßig!

Wir waren eben übrigens Tanken für 0,27 € Normalbenzin pro liter! Unglaublich!


Die Pisten sind super und es ist richtig warm! Snowboarden macht spaß... vor allem bei Nacht! Die Lifte sind hier offen bis 22 Uhr!

 

 

 

Fotos und Pistenberichte folgen....

 

Tschööööööö!

27.12.08 08:05


Weihnachtstress!

Hey...

An ALLE ein besinnliches Fest mit all der Ruhe die dazugehört (mal abgesehen von den Weihnachtseinkäufen)...

Hier ist leider gerade die Hölle los, weswegen ich es auch nicht schaffe mein Blog up-to-date zu halten! All die Geschenke, die Planung, kurzfristige Änderungen und 2 Kinder mit ADS (die bei 60 MPH aus dem Auto springen wollen) machen einen schon sehr müde! Einzig allein das Paket von Ralli & Isi sowie diverse Karten und Mails von Familie und Freunden lässt Freude aufkommen! Nun ist es halb 12 und ich muss morgen wieder um 6:00 Uhr aufstehen, weil die Kinder dann die Geschenke öffnen!!! Wenn das nicht mal bekloppt ist!

 

Naja ich hoffe morgen wird es besser und ruhiger, ich muss jedenfalls nicht arbeiten! Und in Wintergreen habe ich mit den beiden großen Kindern ein eigenes Appartement OHNE Kinder!!!

 

Ansonsten bedank ich mich nochmal ganz doll bei Tante Ralf und Onkel Isabell für die tollen Leckereien (EIN GANZES PAKET MIT LEBKUCHEN!!!!!!!!!!) sowie für die ganzen Karten! Ich werde dann Morgen oder die nächsten Tage ein Update hochladen!

 

TSCHÖÖÖÖÖÖ <img src=" src="http://blogmag.de/ap/smilies/jump.gif" />

25.12.08 05:26


Georgetown Universtity, mein College (GW), meine Brille, Au-Pair-Treffen und Weihnachten!

Hallo,

Dieses Wochenende waren alle 4 Kinder hier. Das Haus war nach sehr langer Zeit mal wieder sehr voll. War ziemlich lustig, auch wenn ich alle 4 für nur 30 Minuten gesehen habe am ganzen Wochenende, weil ich nur Unterwegs war!

Am Samstag war ich nämlich mit Jeff und Truman Colleges anschauen. Als erstes haben wir die Georgetown University uns angeschaut! Dieses College ist das Beste College im Land (sogar vor Harvard, Princeton und Yale) dementsprechend auch teuer! Mir hat es gar nicht gefallen, weil es total alt und heruntergekommen aussah! Hier mal ein paar Fotos:

 

 

Das Unigebäude sieht aus wie Hogwarts

Die Behausungen der Studenten... Einzig alleine der Ausblick war schön.

 

 Nachdem wir uns Georgetown angesehen haben war dann mein Campus dran, den ich dann ab Januar besuche: George Washington University. Das ist dann eher ein College nach meinem Geschmack, weil es halt eine Stadtuni ist und alles neuer ist. Ab dem 17 Januar tu ich dann endlich wieder was für meinen Kopf und hab endlich wieder Hausaufgaben und Tests .

So nun meine Brillengeschichte. Ich hatte mir ja für Amerika in Good Old Germany eine Brille besorgt! War auch alles ganz schick, bis ich eines Morgens aufgestanden bin und Jeff mich fragte: " Marko, du liebst doch den Hund, oder? Also ich mein du liebst ihn wirklich sehr, ne? Der hat nämlich gestern deine Brille gegessen. Also zumindest die Gläser, das Gestell ist kaputt."

Na klasse... dacht ich mir, weil hier in Amerika ist dieses ganze Optiker-Brillen-Kontaktlinsen-System ein einziger Reinfall. Kontaktlinsen und Brillen bekommt man nur nach Rezept und muss zum Arzt gehen. Das kostet 1. eine Menge und 2. nervt es einfach. 

Leo hatte mir erzählt, dass es in Falls Church einen Optiker mit Integriertem Augenarzt gibt, der den günstigsten Deal hat. Ich bin also hin und hab meine Augen komplett testen lassen (Augendruck etc.). Er meinte alles wäre sehr gesund und meine Stärke ist -0.75 (Obwohl meine gemessene Stärke in Germany -1.0 war). Nachdem dort nun alles gecheckt wurde, habe ich mir 2 Brillen rausgesucht und bei beiden Brillen die Gläser entspiegeln lassen. Insgesamt hab ich für 2 Brillen, 4 Gläser und den Arztbesuch 114,95 bezahlt. Das ist schon sehr günstig. Nun fragt ihr euch, "wieso 2 Brillen?" Ich hatte den Verkäufer gefragt, ob ich denn nur eine Brille kaufen kann, weil ich wirklich nur eine brauche. Er meinte daraufhin: " Ja das können Sie machen, jedoch bezahlen sie dann für das eine Brillengestell 99 Dollar und für den Arztbesuch 35 Dollar. Ich überlasse es ihnen für was Sie sich entscheiden, kann aber den Deal mit den 2 Brillen empfehlen !" Erin hat mir dann am nächsten Tag nen 150 Dollar-Check für die Brillen gegeben... sehr nett!

 

Ansonsten hatte ich noch ein Au-Pair-Treffen und am Sonntag hab ich dann endlich mit ein paar Freunden 007 geschaut! Ich lass einfach mal die Bilder sprechen:

 

In D.C. mit Sara Ikea, Leo und Kathi (die ich in NYC getroffen habe

 Cami kuschelt mit seinen Tieren...

Und zum Schluss ein Sehr! Sehr! Kitschiger Weihnachtsbaum! Gehört einfach zu Amerika dazu!

 

Tschööööööö

 

 

8.12.08 13:28


Skifahren im November...

macht definitiv eine menge Spaß! Die Tage hier sind schnell vergangen mit den beiden Verrückten hier! Leider haben sich die Akkus meiner Kamera verabschiedet, weshalb ich mit dem Handy fotografieren musste! Die Qualität ist jedoch nicht schlecht!

Aber erstmal erzähl ich vom Thanksgiving:

Wir sind hier angekommen und schon gings zur Copper Mine. Das ist ein edles Restaurant, mitten auf dem Berg hier! Dort gab es ein Thanksgiving Buffet mit allem SchnickSchnack! Meeresfrüchte in allen ausführungen (Shrimp, Muscheln, Austern, Krabben), Früchte, Truthahn, Schwein,.......... etc! Es war alles lecker und ich habe auch alles gegessen bis auf die Austern, weil ich das wirklich widerlich finde! Jeff und ich haben das Buffet voll ausgenutzt; Erin war schon ziemlich schnell voll! Ich hab 3 Mal mir eine Hauptspeise gehohlt, TRUTHAHN mit den entsprechenden Beilagen! Zudem hatte ich davor 2 Appetizer Teller. Und zum Schluss gab es selbstverständlich noch Dessert in allen Ausführungen! Ich war schon gut abgefüllt! Das Buffet war so teuer! Wir haben da zu Dritt bestimmt mehr als $200 gelassen!

 

Also Erin hat für mich die Skier bezahlt: Ich glaube das waren $30 für 2 Tage für gute Head Ski! Jeff hatte ja schon Ski... Nungut provisorisch mit Winterjacke, dünnen Handschuhen, einer sehr komischen Skihose und ohne Brille ging es dann auf die Piste! Es war ein Lift geöffnet und eine Strecke! Am Freitag nur für Mitglieder Wintergreens (= sehr sehr leere Piste) und Samstag dann offen für alle! Ja okay, die Alpen sind es nicht und 2 Tage lang nur eine Piste fahren scheint auch langweilig! Aber wann hat man schonmal die Chance am 28. November Ski zu fahren? Ist schon geilo, vor allem weil der Schnee richtig gut war (Kunstschnee)!

Auf dem Lift hab ich dann einen Berliner getroffen! Sein Englisch war so vermurkselt mit dem deutschen Akzent, sodass ich gefragt hab! Ist schon komisch einen Schöneberger mitten im Nirgendwo zu finden!

Nun Fotos:

 

 

Es lag wirklich nur auf der Piste Schnee!

 

 Das Wetter war Super... Dieses Bild ist eine Aufnahme von meiner letzten Fahrt mit dem Lift heute; und da wurde es gerade etwas ungemütlich!

 

Ach und eines noch:

Jeff hatte heute ein Meeting in Wintergreen (Jeder der da ein Appartement besitzt musste dahin!). Und bei diesem Meeting haben sie gesagt, das die Bären zu einem Problem werden, da i Jahr 2008, 48 Bären, im Staate Virginia, in Häuser eingedrungen sind wobei von diesen 48 Vorfällen sich 36 hier in Wintergreen abspielten! Na da kann man sich doch beruhigt ins Bett legen, oder?

 

 

Gute Nacht!

 

30.11.08 05:15


In Wintergreen!

Hey Alle! Ich befinde mich grade irgendwo im Nirgendwo in Virginia im Auto neben dem Hundi! Jeff und Erin sitzen vor mir und wir sind auf dem Weg zum Thanksgiving Buffet in Wintergreen! Gestern war ich mit Leo in D.C. essen, er kam aus Brasilien wieder und hat mir die neuesten Neuigkeiten berichtet und seine 4 neuen Tattoos gezeigt ...... ! Als ich dann nach Hause gekommen bin, hab ich mich gewundert wo meine Brille ist?! Ich hab sie dann aber nicht gesucht, weil Erin und Jeff schon im Bett waren! Heute Morgen dann der erste Satz von Jeff nicht "Guten Morgen" wie sonst immer, sondern "Sagmal Marko du liebst doch den Hund, oder?" Da war mir schon klar, dass der irgendwas kaputt gemacht hat! Ja und es musste natürlich etwas wichtiges sein! Meine Brille!!!!!!!!!! Das Gestell ist total Kaputt und die Gläser beide zerbrochen! Nunja ich denke die beiden werden mir eine neue Brille kaufen, jedenfalls haben sie das gesagt! Ist halt doof alles, weil ich die nunmal echt brauche zum Autofahren! Naja dafür gibt es aber auch gute Neuigkeiten- und zwar werde ich Morgen um diese Zeit auf der Piste sein, da in Wintergreen die Skilifte schon offen sind, bzw aufgemacht werden! Und das tolle ist, dass am Freitag NUR Wintergreenmembers fahren dürfen und es demnach sowas von LEER sein wird! Und da ich ja seit Oktober Mitglied bin, kann ich alles auch umsonst benutzen, was einfach mal perfekt ist! Ich brauche halt nur Skiausrüstung, aber wir bekommen da einen sehr günstigen Rabatt, meinte Jeff! Am Samstag sind wir dann bei Freunden in Wintergreen eingeladen um deren Reste zu essen! Sind auch ganz nette Leute! Achja eins hätte ich fast vergessen... Wir hatten schon wieder einen Autounfall! Die Leute treten hier einfach nicht auf die Bremse bei den Automatikwagen! Wir standen an der Ampel und nach ein paar Minuten macht es "BUMM". Der Fahrer kommt zu uns und sagt: "Tut mir echt leid, aber ich hatte gerade ein sehr spannungsgeladenes Gespräch mit meiner Frau!" Ende vom Lied wiedermal: Kein Kratzer an unserem Auto, demnach sind wir einfach weitergefahren! Fotos und weitere Neuigkeiten dann Morgen!
27.11.08 20:25


Mal wieder ein Update...

So am Wochenende hatte ich mal wieder ein AuPair treffen. War okay, aber nicht der Hammer! Paige und Truman waren zu Hause und wir saßen bestimmt 2 1/2 Stunden am Esstisch und haben uns die komischsten Sachen erzählt und uns krank gelacht! Auch der Hund war wieder zu Hause, nachdem dieser 3 Tage beim Tierarzt war, weil sie bei ihm Schnipp-Schnapp gemacht haben !

Am Sonntag war ich dann Shoppen und zwar mit 5 Mädels. War echt lustig aber nach 6 Stunden taten die Füße schon weh. Jedenfalls hab ich jetzt einen dicken Pullover, Schuhe, Handschuhe, noch einen Pullover und das alles für 80$.... 

 

Jetzt ist es gerade 6:19 und ich warte darauf, dass Braydon die Treppe runterkommt und mir sagt, dass er nicht in die Schule gehen wird, da er "krank" ist! Gestern meinte er nämlich, er sei Krank und das ist bei ihm immer eine Sache......... ist nämlich ein kleiner Simulant und Mama spielt fällt drauf rein! Zwar wollte ich heute ein Geburtstagsgeschenk für Leo holen, aber das hat sich dann ja wohl erledigt, wenn der Zuhaus bleibt!

 Joa ansonsten muss ich nur 3 Tage diese Woche arbeiten und dann geht es ab nach Wintergreen! Und dann am 20.12 gehen wir zu einem Navy Football spiel und darauf freu ich mich schon rieeeeeeeeesig, weil ich dann mein Navy-Shirt anziehen kann

 

Sonst alles beim Alten :-)

 

Tschööööööööööö

24.11.08 12:46


Baltimore, Schnee im Kino, Autounfall und Perry das Schnabeltier!!! ----> tolle Überschrift

Hey,

Gestern sollte ich Braydon zu seinem Vater nach Baltimore fahren. Mein Auto (der Mitsubishi) war in der Werkstatt und Erin brauchte den VW. Demnach musste ich Jeffs Auto nehmen, den Saturn ebenfalls ein SUV! Er hatte mir ihn nämlich überlassen für 4 Tage, da er in Las Vegas war. So nach einer kurzen Nacht (durch Heroes DVDs) ging is dann los mit Leo und Braydon nach Baltimore. War eine ziemlich lustige fahrt und nachdem wir Braydon abgeliefert haben, sind wir essen gegangen... bzw haben es versucht, da wirklich NIX offen hatte um 10 Uhr! Kein Potbelly, Kein Five Guys, kein Panera Bread, kein p.f. Changs, NIX! Nur Starbucks in einem Buchladen hatte offen... kann man das glauben??? Naja frisch gestärkt ging es dann ins National Aquarium von Baltimore. Es ist ein sehr schönes Aquarium, auch wenn es etwas klein ist! Wir haben unmenschlich viel bezahlt für die Tickets ($30), jedoch hat es sich gelohnt! Wir haben viele coole Tiere gesehen wie z.b. den YELLOW JAWFISH - ein Fisch der gräbt! Es ist so lustig das zu sehen:

 

 

Im Preis inbegriffen war auch ein besuch im 4D Kino! Ja 4D!!!

Das war soooo lustig... Wir haben einen Ausschnitt von Planet Earth gesehen! SO nun fragt ihr euch was 4D ist?

Vibrierende sitze, Blitzlichte, Wind, Ozeangeruch, Schnee, Seifenblasen, Sprühwasser was einem ins Gesicht fliegt uvm! Es war eine unglaubliche Erfahrung. Jeder im Kino musste so laut lachen, als ein alter Mann geniest hat auf der Leinwand und wir haben dann Wasser ins Gesicht bekommen!!!!! 

Geschriehen hat dann jeder, als auf der Leinwand 10000e von Ratten waren und an unseren Füßen ein Kabel sich so bewegt hatte, das man dachte da sind wirklich Ratten! 

Wir hatten echt viel Spaß!!!!!!!

 

Auf dem Rückweg wollten wir was essen in unserem Shoppingcenter! Dort angekommen bleibt Marko an einem Stop-Schild stehen und wartet, bis alle Auto weg sind. *Bumm... Der Fahrer hinter mir hat nicht auf die Bremse getreten und ist aus dem Stand in mich reingefahren!!!! Na TOLL, dachte ich mir, Jeff gibt mir sein Auto für 4 Tage und nun hat es eine Beule! Naja Ende der Geschichte ist, dass NIX passiert ist an beiden Autos NIX kaputt gegangen ist und Erin meinte ich solle einfach nach Hause fahren! Jeff hat sich einen Spaß draus gemacht und mich gefragt ob ich schon wieder betrunken gefahren bin....!  Na Klar Doch!!!!

 

Ja und zum Schluss muss ich euch noch Perry das Schnabeltier vorstellen! Das ist aus meiner lieblingscartoon Serie hier... mit $17 jedoch überteuert, aber das kennt man ja aus dem Disney Store ;-)

 

Tschööööööööö

 

10.11.08 05:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de